Wissen schützt

Wissen schützt. Nicht nur vor Fehlern, sondern – im Fall Kind und Hund – auch vor Gefahren.

Sich vorsorglich Gedanken zu machen und zu informieren, das Kind rechtzeitig auf ein zusammentreffen mit Hunden vorzubereiten oder sich darum zu kümmern, dass auch das vierbeinige Familienmitglied seine Rechte und Pflichten erhält, macht Sie nicht zu einem hysterischen Elternteil, sondern zu einem Fürsorglichen.

Gefahren, Bedürfnisse und Befindlichkeiten zu erkennen, setzt Kenntnis voraus. Kenntnis darüber, wie es meinem Kind geht ebenso wie darüber, wie sich der Hund gerade in dieser Situation fühlt. Und natürlich der Kenntnis darüber, was man machen kann, um die jeweilige Situation für alle möglichst angenehm zu gestalten.

Damit auch Sie alles Wissen, was dazu nötig ist, dass Kind und Hund verletzungsfrei und harmonisch zusammenleben können, haben wir nachfolgend einige Angebote für Sie zusammen gestellt.

Bild: Pixabay